Menu

Zurück zu Aktuelles >32. Landwirtschaftsmesse von Battice


Am diesem Wochenende lädt die Messe von Battice die Bevölkerung aus nah und fern ein, in Kontakt mit der Landwirtschaft der Region zu treten. In diesem Jahr möchten die Veranstalter den Besuchern ins Bewusstsein rufen, dass eine leistungsfähige Landwirtschaft auch – und sogar in erster Linie – im Interesse der Gesellschaft ist. Deshalb der Appell an alle: Machen auch Sie Landwirtschaft zu Ihren ureigenen Anliegen!

Wer hat nicht unter seinen näheren Vorfahren, seinen Verwandten oder seinen Freunden und Bekannten einen Landwirten? Wer hat nicht seine eigene Meinung über die Landwirtschaft und die Landwirte? Das Thema ist umso brisanter, als eine wirtschaftliche, politische und ökologische Krise die nächste jagt. Die Kluft zwischen den direkten Akteuren der Landwirtschaft und den am Thema interessierten Menschen wird immer größer. Die Bürger haben ihre fest umrissene Vorstellung von der heutigen Landwirtschaft. Und die Meinungen gehen stark auseinander und können schnell von nostalgisch-idyllisch in scharfe Kritik umschlagen.

In der Vergangenheit waren die Akteure sich nahe; Landwirte lebten neben Menschen, die mit der Welt der Landwirtschaft verbunden waren. Viele hatten einen Gemüsegarten oder hielten ein paar Hühner hinter dem Haus. Das Lebensmittelangebot war bei Weitem nicht so üppig wie heute und kam zu einem sehr großen Teil von den Bauernhöfen in der Umgebung. Damals war die Landwirtschaft noch ein wichtiges, starkes Fundament der Wirtschaft.

Dialog suchen

Und heute? Heute dominiert das Virtuelle unsere Gesellschaft. Manche Bürger sehen den Acker oder die Wiese als grüne Zierfläche und das Nutztier, das für den Viehhalter die Grundlage seiner Tätigkeit darstellt, als Haustier. Andere mischen sich – oft ohne jegliches Grundlagenwissen und ohne Kenntnis der Zusammenhänge – in die landwirtschaftlichen Praktiken ein. Als Folge davon stellen viele Akteure des ohnehin schon schrumpfenden landwirtschaftlichen Berufsstands ihre Zukunft in Frage.

Angesichts dieser Kluft des Unverständnisses gibt es nur zwei Optionen: die gegenseitigen Forderungen ignorieren oder den Dialog und die Kommunikation suchen. Für die 32. Ausgabe der Landwirtschaftsmesse in Battice setzten die Veranstalter auf Letzteres: Sie wollen den Bürger und Verbraucher davon überzeugen, dass er eine funktionstüchtige Landwirtschaft zu seinem eigenen Anliegen macht. Dabei können sie auf die Mitarbeit aller in der Region aktiven landwirtschaftlichen Verbände zählen. Der Berufsstand ist offen und willens, den Besuchern seine Arbeitsweise und seine Besonderheiten vorstellen und zu allen Fragen Rede und Antwort zu stehen.

Praktische Hinweise

Datum: Samstag, 3. und Sonntag, 4. September

Öffnungszeiten: jeweils von 9.00 bis 19.00 Uhr

Offizielle Eröffnung: Samstag, 10.00 Uhr

Eintritt: 10 Euro (Eintrittskarten können online bestellt werden), freier Eintritt für Kinder unter 12 Jahre

Kostenlose Parkmöglichkeiten in unmittelbarer Nähe des Messegeländes.