Menu

Zurück zu Aktuelles >Netzwerk „Agrarökologischer Aktionsplan“


Im vergangenen Winter hat die wallonische Regierung einen Plan für den agrarökologischen Übergang in Wallonien verabschiedet. Nun ruft man agrarökologisch wirtschaftende Betriebe (sowohl Grünland- als Ackerbetriebe) und solche, die es werden wollen, auf, dem Netzwerk „Agrarökologie“ beizutreten. Die Betriebe erhalten technische und wissenschaftliche Unterstützung, um mehr Praxiserfahrungen zu sammeln, auszuwerten und an einen breiten interessierten Personenkreis weiterzugeben – und all dies in einem kollektiven Austausch mit Wissenschaftlern und Beratern.

 

 

 

 

 

Die Teilnahme an diesem Netzwerk bietet eine multidisziplinäre Betreuung mittels:

     - der Durchführung von Versuchen,

     - der Organisation von Versuchs- und Praxisparzellen sowie Schulungen und

     - eine individuelle Begleitung durch einen Betriebsberater.

Betriebe, die dem Netzwerk beitreten, verpflichten sich:

     - während vier Jahren am Netzwerk teilzunehmen (ab Juni 2022),

     - sich regelmäßig mit einem Betreuer des Projekts auszutauschen und den Mitgliedern der Beratungsdienste (Natagriwal, Greenotec, Fourrages Mieux und CRA-w) Zugang zu ihren Parzellen zu gewähren und

     - Versuche auf ihrem Betrieb einzurichten.

Die Teilnahme an diesem Netzwerk und alle erzielten Fortschritte sollen die Entwicklung einer Website ermöglichen, die der Verbreitung des Wissens über Agrarökologie innerhalb und außerhalb des Netzwerks dienen soll. Diese Website soll mit technischen Datenblättern, Erfahrungsberichten, populärwissenschaftlichen Artikeln und Zusammenfassungen gefüttert werden.

Hier das Einschreibeformular für Betriebe, die sich am Netzwerk beteiligen möchten.