Menu

Zurück zu Aktuelles >Prüfung für Tiertransportbefähigungsnachweis


In gewissen Fällen ist für den Transport von landwirtschaftlichen Nutztieren und Haustieren ein offizieller Befähigungsnachweis erforderlich. Der Befähigungsnachweis ist Pflicht für alle Personen (gewerblich und privat), Fahrer und Begleiter, die einen Transport durchführen, der direkt oder indirekt einen Gewinn abwirft. Landwirte sind für die meisten Viehtransporte im Rahmen ihrer Berufsausübung von dieser Auflage befreit. Nichtsdestotrotz kann es Situationen geben, in denen ein Landwirt einen solchen Befähigungsnachweis benötigt. Zu dessen Erlangung muss eine Prüfung abgelegt werden. Am Donnerstag, 12. März, wird um 14.00 Uhr in der Bischöflichen Schule in St. Vith eine solche Prüfung von der CER-Groupe organisiert. Es wird vorab kein Unterricht erteilt. Stattdessen müssen Interessenten sich selbst sachkundig machen. Hierzu stellt die CER-Groupe einen detaillierten Unterricht in deutscher Sprache zur Verfügung.

Die angebotene Prüfung richtet sich nicht nur an Landwirte und Viehtransporteure, sondern auch an Hobbytierhalter, insbesondere Pferdehalter. Der Befähigungsnachweis ist in mehrere Module unterteilt. Einem allgemeinen Teil folgen spezifische Module pro Tierkategorie. Der Viehhalter benötigt nur das seinem Tätigkeitsbereich entsprechende Modul (Rinder, Pferde, Geflügel, Schafe/Ziegen und Schweine).

Das Einschreibeformular und die Unterlagen (inkl. Prüfungsfragen und Antworten) können hier heruntergeladen oder per E-Mail unter landwirtschaft@bsti-mail.be angefragt werden.

Einschreibungen werden bis 48 Stunden vor dem Tag der Prüfung angenommen. Die Einschreibung muss unter Angabe des gewünschten Moduls (Rinder, Pferde, Schweine, …) erfolgen.

Zusätzliche Informationen erteilt Peter Ortmanns, Tel. 0477/94.65.84, Fax 080/44.09.19, landwirtschaft@bsti-mail.be.

Einschreibeformular

Prüfungsfragen (inkl. Antworten)

Kursus