Menu

Zurück zu Aktuelles >Reparatur-Beihilfe für Flutschäden 2021


Unter bestimmten Bedingungen gewährt die Wallonische Region Personen, deren Güter durch ein als öffentliche Naturkatastrophe anerkanntes Naturereignis beschädigt wurden, eine finanzielle Unterstützung für die Behebung der entstandenen Schäden.

Förderfähig sind nur direkte materielle Schäden sowohl an beweglichen als unbeweglichen Gütern. Je nach Art des Naturphänomens fällt die Höhe der Unterstützung unterschiedlich aus. Im Fall von Überschwemmungen wie im Juli vergangenen Jahres ist die Beihilfe auf Schäden begrenzt, die nicht durch eine Versicherung abgedeckt werden können (z.B. Vernichtung der Ernte, auf der Weide ertrunkenes Vieh, Schäden in Wäldern…).

Landwirte, die infolge der Überschwemmungen vom 14., 15., 16. und 24. Juli 2021 Schäden erlitten haben und deren Güter sich in einer förderfähigen Gemeinde befinden, müssen ihren Antrag auf Reparatur-Beihilfe spätestens am 18. April 2022 bei der regionalen Dienststelle für öffentliche Katastrophen in Form der dafür vorgesehenen Formular einreichen entweder

      - per E-Mail an calamites.interieur@spw.wallonie.be oder
      - per Post an die im Formular angegebene Adresse

Antragsformular (Papierformat)

Informationen zu den für eine Entschädigung in Betracht kommenden Schäden (nur in Französisch)

Video mit Hilfestellung für Ausfüllen des Online-Antrags (nur in Französisch)