Menu

Zurück zu Theme >Was ändert?

Was ändert?Zurück zu Theme >


Die Reform beinhaltet

  • die Niederschrift und das Einregistrieren von neuen Pachtverträgen, um Rechtssicherheit hinsichtlich des Beginns und des Endes des Pachtverhältnisses zu schaffen;
  • die Erstellung eines Inventars des Pachtgutes;
  • den Verlust des Vorkaufsrechts für Landwirte über 67 Jahre, insofern sie eine Altersrente beziehen und keinen Betriebsübernehmer geltend machen können;
  • effektive Sanktionen bei Unterverpachtung;
  • Maßnahmen zur Unterbindung des Missbrauchs der privilegierten Pachtübertragung;
  • die Verpflichtung, die Verpächter über den Tausch von Pachtflächen in Kenntnis zu setzen;
  • die Möglichkeit für den Verpächter, einen Teil einer Pachtfläche ohne Vorkaufsrecht für den Pächter zu veräußern;
  • die Möglichkeit für den Verpächter, dem Pächter nach Erreichen des Pensionsalter zu kündigen.